zurück

Arrivo

Partenza

Persone

Ferienhaus auf Sardinien

undefined

Tierwelt

 

Neben einigen seltenen und teilweise nur auf Sardinien heimischen Tieren, werden Ihnen ganz sicher einige der 4 Millionen Schafe, Ziegen, Rinder und Schweine begegnen. Diese stehen allerdings gerne auch nachts mitten auf der Strasse und sorgen für plötzliche Bremsmanöver.

 

Nav weiter seltene und gefährliche Tiere

 

 

 

  Flamingos

Flamingos im Süden

 

In einigen Gebieten der Insel gibt es eine sehr artenreiche Vogelwelt. Mit ein wenig Glück und einem guten Fernglas können sie im Süden tausende Flamingos beobachten, die dort brüten und überwintern.

 

Allerdings hat die Vogelwelt stark unter der Trockenlegung der Sümpfe gelitten, womit wertvolle Nistplätze verloren gegangen sind.

 

Mit ein wenig Glück können Sie im Supramonte einen Adler kreisen sehen, einige der letzten Gänsegeier Italiens leben bei Bosa.

 

 

  Schwein wald

Sardisches Schwein im Wald

In den Wäldern begegnen Ihnen häufig frei umherlaufende, halbwilde sardische Schweine, die nur zum Schlachten eingefangen werden.

 

Die Eicheln der Steineichen sind eine wichtige Nahrungsquelle für die Schweine, das Fleisch darf grundsätzlich nicht ausgeführt werden und hat einen besonderen eigenen Geschmack.

 

 

  Schwein wald

Gecko

Geckos finden Sie auf ganz Sardinien, häufig auch auf den Terrassen der Landhäuser.

 

 

Die Warnschilder mit Kühen sind unbedingt zu beachten, auch in den höher gelegenen Bergregionen steht immer wieder einmal eine Kuh hinter eine Kurve, oder eine kleine Herde hat sich auf dem noch warmen Asphalt niedergelassen.

 

 

© Ferienhaus-auf-sardinien.com