zurück

 

Ferienhaus auf Sardinien

 

 

Anreise

Abreise

Personen

Los geht`s!

 

Ferienhaus auf Sardinien

La Caletta und Capo Comino

 La Caletta 190

La Caletta

Auch wenn der kleine Fischerort La Caletta der Gemeinde Siniscola sich zunehmend dem Tourismus zuwendet, ist er nicht mit den bekannten und überwiegend touristischen Städten Budoni und San Teodoro weiter nördlich des Ortes zu vergleichen. Es ist noch viel von seiner ursprünglichen Struktur erhalten, und durch eine gute Infrastruktur mit vielen Restaurants, Pizzerien und Geschäften ist der Ort für einen erholsamen Urlaub im eigenen Ferienhaus gut geeignet.

 

 

 

Der kleine Hafen wird von den verbliebenen Fischern genutzt ist auch mit Fähren aus Italien ereichbar. Die reizvolle Umgebung kann gut mit dem Fahrrad oder Mountainbike erkundet werden, die im Ort ausleihbar sind. Wer mehr sehen möchte kann die Küste des Golfo di Orosei mit einem geliehenen Boot abfahren, oder natürlich mit dem eigenen Auto oder Mietwagen einen Ausflug in das Landesinnere unternehmen.

 

Die nächste größere Stadt ist Siniscola, sie liegt etwas 3km vom Meer entfernt. In Siniscola gibt es keinen Tourismus, und auch wenn die Stadt insgesamt etwas schmucklos erscheint, kann man in den Geschäften hervorragend einkaufen und gute sardische Produkte wie Olivenöl, Fleisch und Käse erwerben. Lohnenswert ist übrigens auch eine Fahrt von Siniscola nach Lula auf den Monte Albo. Von dort bietet sich eine atemberaubende Sicht auf die umgebenden Berge der Gallura.

 

Wenn Sie von Olbia aus dem Norden anreisen und etwas Zeit haben, bietet es sich an die Schnellstrasse bei Budoni oder Posada zu verlassen und die Landstrasse nach La Caletta zu nehmen. Auf dem kleinen Umweg fahren sie in Küstennähe mitten durch die Landschaft, durchqueren den kleinen Ort Posada mit einer beeindruckenden Architektur der Wohnhäuser, um schließlich vorbei am Salzsee Stagno Lungo die Stadt La Caletta zu erreichen. Von der Landstrasse zwischen Posada und La Caletta führen immer wieder kleine Strassen durch die Natur zu Parkplätzen am Strand La Caletta.

 

 

 

Strände

Viele unbebaute und traumhaft schöne Sandstrände liegen rund um La Caletta, das Wasser ist sauber und tiefblau. Der Sand ist besonders weiß und feinsandig, die Dünenlandschaften sehenswert. Auch wenn an einigen Strandabschnitten flach gebaute Ferienhäuser in Strandnähe stehen, gibt es viele unbebaute Strandabschnitte mit viel Natur.

 

 La Caletta 190

 

 La Caletta 190

 

 

Nördlich vor La Caletta am kleinen Ort San San Giovanni, beginnt der lange Sandstrand La Caletta, der sich an einer unbebauten Küste mit einer schönen Dünenlandschaft bis weit in den Norden ausbreitet. Mehrere Wege führen von der Landstrasse zu kleinen Parkplätzen am Strand.

 

Südlich von La Caletta beginnt der Strand Sa Preta Ruja und Santa Lucia, der sich bis sich zum gleichnamigen Ort Santa Lucia mit einem alten Wehrturm streckt. Von der nach Orosei und Capo Comino führenden Landstrasse haben sie mehrere Möglichkeiten direkt am Strand zu parken, der sonst weitgehend unbebaut ist.

 

Weiter im Süden liegt der kleine Ort Capo Comino mittig zu einem beeindruckenden gleichnamigen Sandstrand. Er beginnt bei dem kleinen Ort S’Ena e Sa Citta und führt bis zur kleinen Insel Isola Ruja. Wild bewachsenen Dünen vor schneeweißem Sand bilden eine beeindruckende Strandlandschaft. Die Umgebung ist nahezu unbewohnt, hinter den Dünen gibt es nur vereinzelt Ansammlungen von Ferienhäusern.

 

Weiter im Süden von Capo Comino beginnt das große Naturschutzgebiet Berchida und Biderrosa mit scheinbar endlosen und einmalig schönen Stränden.